Öffnungszeiten

Ausstellungsumbau - Museum bis 23. September 2021 geschlossen

Eintrittspreise

4 Euro / ermäßigt 2 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
Am 1. Freitag im Monat ist der Eintritt frei.

Studierende der TU Chemnitz haben bei Vorlage des Studierendenausweises freien Eintritt. 
Ermäßigung gibt es für Studenten, Auszubildende, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte sowie Chemnitz-Pass-Inhaber.
 
Kunsthüttenmitglieder und Mitglieder aller anderen in der ADKV organisierten deutschen Kunstvereine haben bei Vorlage des Ausweises freien Eintritt.
 
Freier Eintritt für Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten. REFUGEES WELCOME. ADMISSION FREE!

Führungen

regelmäßig dienstags 17 Uhr (keine Führungsgebühr)

Weitere Führungen können vereinbart werden. (Kosten: Eintritt zzgl. 30 Euro Führungsgebühr)

Museumspädagogische Angebote

Wir bieten Ihnen zu jeder Ausstellung und zum Sammlungsbestand Veranstaltungen für unterschiedliche Altersgruppen und für Familien an. Nähere informationen zu den aktuellen Angeboten finden Sie unter Kunstvermittlung  hier auf der Webseite. 

Anmeldung unter:  info@nsg-chemnitz.de oder 0371-3676680

die nächste Veranstaltung:

Foto: Angelika Niescier
Mi, 22. September 2021 19:30 Uhr

Konzert: Intensity – Fire – Obsession

Neue Sächsische Galerie

Grenzüberschreitungen XIII - 2021.
Angelika Niescier - saxophone, Alexander Hawkins - piano

Durch ihr Horn erweckt Niescier unsere ganze Menschlichkeit, beschwört zuweilen guurale Klage, rasende Präzision und lyrische Zärtlichkeit. Hawkins legt scheinbar alle Selbstbewusstheit zugunsten einer traumwandlerisch sicheren Intuition, die nie ihre Leuchtkraft verwirkt, ab. Die beiden teilen neben Feuer und Hingabe auch eine ganze Reihe von Obsessionen und mindtrips - ihre unfassbar intensive Begegnung erforscht gründlich, wie weit sie musikalisch gehen können.

Angelika Niescier ist eine der Musikerinnen, die als Komponistin und Saxophonistin den europäischen Jazz weiterentwickeln. Bedacht wurde sie u.a. mit dem Albert Mangelsdorff Preis, dem Echo Jazz, bereits zwei Mal mit dem Vierteljahrespreis der deutschen Schallplaenkritik, war Improviser in Residenz in Moers, um nur einige der vielen herausragenden Auszeichnungen zu nennen. Sie spielt u.a. mit Jazzgrößen wie Joachim Kühn, Gerald Cleaver, Nasheet Waits, Sylvie Courvoisier, Tyshawn Sorey, Achim Kaufmann, Gerry Hemingway oder Kris Davis.
Aleander Hawkins eigene, unverkennbare Klangwelt ist durch die Forschung, sowohl seine Leidenschaft für die freie Improvisation als auch seine Tiefe Faszination für Komposition und Struktur in Einklang zu bringen, bestimmt. Mit seinem Soloprogramm oder in kollaborativen Ensembles mit Evan Parker, Tomeka Reid, Hamid Drake begeistert er seit Jahren Publikum und Kritk gleichermaßen.
Als hochbegehrter und vielseitiger Sideman performt er u.a mit Anthony Braxton, Shabaka Hutchings, Matam Robert oder dem legendären südafrikanischen Drummer Louis Moholo-Moholo.

Ein gemeinsames Projekt von Jazzclub „FUCHS“ e.V. und B.I.G. e.V. Chemnitz.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Mit freundlicher Unterstützung durch den Kfz-Meisterbetrieb Bondzio.
Eintritt: 15 €, erm. 8 €