JugendKunstTriennale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes

15. September 2012 bis 18. Oktober 2012

Neue Sächsische Galerie Chemnitz

Lena Mühl, bohemia after dark

In der Ausstellung werden die Ergebnisse des siebten Wettbewerbs für junge bildende Künstlerinnen und Künstler aus der Region des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes präsentiert. Aus über 300 Einreichungen wählte die Jury 188 Werke überwiegend der Malerei und Grafik, aber auch Fotografien, Collagen und Kurzfilme aus. 26 von ihnen werden mit einem Preis ausgezeichnet. Die Kunstwerke geben einen repräsentativen Einblick in das bildkünstlerische Schaffen von Jugendlichen im Alter von 14 – 25 Jahren aus den Städten Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Bayreuth. Den Themen, mit denen sich die jungen Künstlerinnen und Künstler auseinander gesetzt haben, waren keine Grenzen gesetzt. Die Spannbreite reicht von der kritischen Darstellung gesellschaftlicher Probleme bis hin zu originellen, humorvollen Arbeiten.
hem Kontext porträtiert.

Begleitprogramm

Sonntag, 7. Oktober 14 Uhr
Kunst in Familie: JugendKunstTriennale 2012
Die JugendKunstTriennale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes lädt alle kleinen und großen Besucher ein, die bildkünstlerische Welt Jugendlicher im Alter von 14 bis 25 kennen zu lernen. Eintritt: 3,- Euro (bis 18 Jahre frei)

 

Öffentliche Führung donnerstags 16 Uhr

Ausstellungszeitraum: 15. September bis 28. Oktober 2012

Veranstalter: Sächsisch-Bayerisches Städtenetz / Stadt Chemnitz, Kulturbüro
Eine Kooperation der Neuen Sächsischen Galerie mit dem Kulturbüro der Stadt Chemnitz.

Zurück